Kaffeevollautomat oder Kaffeekapselmaschine?

Das Prinzip der Zubereitung entspricht dem der Espressomaschine, allerdings wird das Kaffeemehl intern im eigenen Mahlwerk aus ganzen Kaffeebohnen frisch zubereitet, automatisch in den Siebträger gefüllt und verdichtet. Verschiedene Kaffeespezialitäten können, je nach Modell, mit wenig Aufwand, zumindest halbautomatisch zubereitet werden.




Für viele ist der Kaffeevollautomat, als private Variante der bekannten Gastronomiemaschinen, das Maß der Dinge. Das Hauptargument, das gegen einenKaffeevollautomat spricht, ist der Preis eines qualitativ überzeugenden Modells, der den einer Kaffeekapselmaschine um ein Vielfaches übersteigt. Auch sind die Möglichkeiten des spontanen Geschmackswechsels durch die Entscheidung für eine Kaffeebohne, die meist nur in größeren Mengen angeboten und in die Maschine eingefüllt werden, eher begrenzt.